Optiklexikon



M

Makula
Synonym: Gelber Fleck
Makuladegeneration
Abbau der Makula aufgrund von Stoffwechselproblemen.
Mehrstärkengläser (Multifokalglas)
Sammelbegriff für Gläser, die mehr als eine Korrektur aufweisen. Sie ermöglichen nach dem Eintritt der Alterssichtigkeit das Scharfsehen in die Ferne und in die Nähe. Mehrstärkengläser werden in Bifokal-, Trifokal- und Gleitsichtgläser unterteilt. Mehrstärkengläser müssen unabhängig von der gewählten Art immer individuell angepasst und verarbeitet werden.
Meniskus
Aus dem Griechischen 'Möndchen' abgeleitete Bezeichnung für Brillengläser, dessen eine Seite hohl, die andere erhaben geschliffen ist, so daß der Schnitt sichelförmig erscheint.
Mineralische Gläser
Mineralische Gläser bestehen zur Hauptsache aus dem Glasrohstoff Siliziumoxyd. Für optische Zwecke muss das Glas sehr rein sein. Das für Brillenlinsen verwendete Glas kann nicht mit der einfachen Qualität von Fenster- oder Flaschenglas verglichen werden.
Minusgläser (Konkavgläser)
Minusgläser oder Konkavgläser sind nach innen gewölbt, bzw. werden zum Rand hin dicker. Sie dienen zur Korrektur einer Kurzsichtigkeit.
Multifokalglas (Mehrstärkenglas)
Sammelbegriff für Gläser, die mehr als eine Korrektur aufweisen. Sie ermöglichen nach dem Eintritt der Alterssichtigkeit das Scharfsehen in die Ferne und in die Nähe. Mehrstärkengläser werden in Bifokal-, Trifokal- und Gleitsichtgläser unterteilt. Mehrstärkengläser müssen unabhängig von der gewählten Art immer individuell angepasst und verarbeitet werden.
Myopie (Kurzsichtigkeit)
Bei der Kurzsichtigkeit handelt es sich um einen weit verbreiteten Sehfehler, der meist schon in jungen Jahren auftritt. Die Bilder von fernen Objekten entstehen nicht auf der Netzhaut, sondern werden vor dieser deutlich abgebildet. Auf der Netzhaut selbst entsteht nur ein unscharfes Bild des betrachteten Gegenstandes.

ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Eintrag hinzufügen | Startseite
© LOOK4 COMPANY GmbH