Optiklexikon



T

Torische Gläser
Torische Gläser dienen nicht nur zur Korrektur einer Kurz- oder Weitsichtigkeit, sondern auch zum Ausgleich einer Hornhautverkrümmung (Astigmatismus). Ihr Aufbau ist komplizierter. Auf einem Rezept erkennt man torische Gläser daran, dass die Stärke in drei Teilen notiert ist. Die einzelnen Teile werden als Sphäre (sph), Cylinder (cyl) und Achse bezeichnet.
Transmission
Licht- bzw. Strahlungsdurchlässigkeit.
Transmissionsgrad
Gibt an wieviel Prozent welcher Wellenlänge des Lichts durch ein Brillenglas (z.B. für Sonnenschutz) hindurchgelassen werden.
Transmissionskurve
Zeigt das Leistungsspektrum eines Sonnenschutzglases auf: wieviel Prozent welcher Lichtwellenlänge durch das Filterglas hindurchgelassen werden.
Trifokalgläser (Dreistärkengläser)
Trifokalgläser erlauben nicht nur eine deutliche Sicht in die Ferne und in die Nähe, sondern auch in eine Zwischenzone von ca. 40 bis 100 Zentimeter. Sie gelangen dann zum Einsatz, wenn diese Zwischenzone mit Bifokalgläsern nicht mehr abgedeckt werden kann. Anstelle von Trifokalgläsern werden heute normalerweise Gleitsichtgläser verwendet.

ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Eintrag hinzufügen | Startseite
© LOOK4 COMPANY GmbH